Author Topic: [German] Kategrie @keywords unübersichtlich da Hierarchie aufgelöst wenn RAW+jpg  (Read 233 times)

spiff

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 51
Guten Tag,

ich verwalte meine Bilder als RAW+jpg. Die .jpg sind als Versionen geführt. Für die RAW kann ich die Stichwörter hierarchisch organisieren und im sidecar verwalten. Entsprechend schlank ist die Kategorienansicht am linken Bildschirmrand solange die Kind-Kategorien nicht aufgeklappt sind. Gepflegt wird die Keyword Kategorie und daraus ab und an der Thesaurus frisch abgeleitet. Jetzt habe ich zum ersten Mal meine Metadaten in die Versionen (.jpg) geschrieben. Dabei werden die Schlüsselwortkategorien aufgelöst und die Schlüsselworte einzeln in die .jpg geschrieben. Die Hilfe erklärt warum das so sein muss. Das Problem; leider speichert imatch die aufgelösten Schlüsselworte auch wieder so in die Keywordkategorie zurück so dass ich da alle Schlüsselworte einzeln + die Schlüsselworthierarchien habe. Dadurch wird die Schlüsselwortkategorie sehr unübersichtlich, ich möchte in der Schlüsselwortkategorie die Schlüsselworte weiterhin nur hierarchisch verwalten. Wie kann ich mir da behelfen? Danke schon mal für Antworten.

Gruß Björn

Mario

  • IMatch Developer
  • Administrator
  • *****
  • Posts: 23800
IMatch erstellt @Keywords nur aus den hierarchischen Schlüsselwörtern (XMP::lr hierarchicalSubject).
Für mich hört sich dass so an als würdest Du beim Rückschreiben die hierarchischen Schlüsselwörter verflachen und z.B. nur die unterste Ebene schreiben (aus WHERE|beach|daytona also daytona oder sogar WHERE, beach, daytona machen). Das produziert natürlich viele neue Schlüsselwörter wenn IMatch die Datei wieder einließt und die Schlüsselwörter abbildet (mapped). Siehe Edit > Preferences > Metadata und die dortige Hilfe. Das Einlesen erfolgt nachdem ExifTool die Metadaten vom Master in die Versionen kopiert hat. Dadurch entstehen ganz neue Metadaten und die muss IMatch natürlich importieren.

Wenn IMatch die flachen Schlüsselwörter nicht im Thesaurus finden kann, werden sie "as-is" in die hierarchischen Schlüsselwörter importiert. Du solltest Sie also auch im Keyword Panel sehen (für die Version).

Das ist einer der Nebeneffekte weil die Kamerahersteller, Adobe und andere Metadaten so vermurkst haben.
IMatch gibt dir Optionen, hierarchische Schlüsselwörter in die normalen Schlüsselwortfelder zu schreiben (IPTC keywords und XMP::dc-Subject). Das ist auch empfehlenswert, weil damit keine Daten bzw. Hierarchieinformationen verloren gehen. Es hängt aber von Deinen anderen Anwendungen ab, wie sie damit umgehen. Viele Standardprodukte sind leider sehr unflexibel und machen "irgendwas" mit den Schlüsselwörtern...
Du kannst IMatch auch beim Import "flache" Schlüsselwörter über Deinen Thesaurus automatisch wieder auf die richtige Hierarchie abbilden lassen. Dann entstehen keine Dopplungen durch hierarchische und normale Schlüsselwörter.

spiff

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 51
IMatch erstellt @Keywords nur aus den hierarchischen Schlüsselwörtern (XMP::lr hierarchicalSubject).
Für mich hört sich dass so an als würdest Du beim Rückschreiben die hierarchischen Schlüsselwörter verflachen und z.B. nur die unterste Ebene schreiben (aus WHERE|beach|daytona also daytona oder sogar WHERE, beach, daytona machen). Das produziert natürlich viele neue Schlüsselwörter wenn IMatch die Datei wieder einließt und die Schlüsselwörter abbildet (mapped). Siehe Edit > Preferences > Metadata und die dortige Hilfe. Das Einlesen erfolgt nachdem ExifTool die Metadaten vom Master in die Versionen kopiert hat. Dadurch entstehen ganz neue Metadaten und die muss IMatch natürlich importieren.

 
Ja.

Wenn IMatch die flachen Schlüsselwörter nicht im Thesaurus finden kann, werden sie "as-is" in die hierarchischen Schlüsselwörter importiert. Du solltest Sie also auch im Keyword Panel sehen (für die Version).


Ja. Und heißt das jetzt, dass die Kategorie "keyword" wie oben beschrieben damit so unübersichtlich sein muss (flache Schlüsselworte und hierarchische Schlüsselworte zusammen in einer Kategorie) und das auch nicht editierbar ist? Das sind bei mir hunderte Einträge untereinander aufgelistet und das ist unpraktikabel. Kann man keine Kategorie "hierarchische Schlüsselworte" schaffen bitte? Ich brauche dass weil ich den Thesaurus aus dieser Kategorie ableiten und pflegen will. Die Inhalte der Schlüsselwortkategorie aus dem Thesaurus ableiten geht ja nicht.

Das ist einer der Nebeneffekte weil die Kamerahersteller, Adobe und andere Metadaten so vermurkst haben.
IMatch gibt dir Optionen, hierarchische Schlüsselwörter in die normalen Schlüsselwortfelder zu schreiben (IPTC keywords und XMP::dc-Subject). Das ist auch empfehlenswert, weil damit keine Daten bzw. Hierarchieinformationen verloren gehen. Es hängt aber von Deinen anderen Anwendungen ab, wie sie damit umgehen. Viele Standardprodukte sind leider sehr unflexibel und machen "irgendwas" mit den Schlüsselwörtern...


Ja, das ist auch so bei mir. Die von Dir genannten Optionen sind standardmäßig aktiviert? und meines Wissens wird das bei mir auch so gemacht. Andere Standardanwendungen (außer Kamerahersteller RAW Konverter) habe ich nicht.

Du kannst IMatch auch beim Import "flache" Schlüsselwörter über Deinen Thesaurus automatisch wieder auf die richtige Hierarchie abbilden lassen. Dann entstehen keine Dopplungen durch hierarchische und normale Schlüsselwörter.


Wie geht das und geht das automatisiert, oder ist da je Bild ein klick notwendig?

Ich durfte gerade feststellen dass der Thesaurus nicht über pack und go gesichert wird, jetzt ist der auch zerschossen weil ich den Befehl "aus der Datenbank erstellen" gewählt habe und die wie beschrieben mit flachen und hierarchischen Schlüsselwörtern zugemüllt ist.

Gruß Björn


Mario

  • IMatch Developer
  • Administrator
  • *****
  • Posts: 23800
Quote
Ja. Und heißt das jetzt, dass die Kategorie "keyword" wie oben beschrieben damit so unübersichtlich sein muss

@Keywords ist eine data-driven Kategorie. Sie wird dynamisch aus den Schlüsselwörtern in Deinen Dateien erstellt.
Also aus dem, was Du auch im Keywords-Panel siehst. Du kannst Sie nicht von Hand ändern.

Wenn Du flache und hierarchische Schlüsselwörter in Deinem Dateien mischt, hast Du eben viele SW auf der obersten Ebene.
Siehe mein Beispiel in meiner Antwort oben.

Siehe Write hierarchical keywords für mehr Informationen zu den Einstellungen.
Und schau die die Schlüsselwörter in Deinen Dateien an. Du kannst Sie im Metadaten-Panel im Browser-Layout sehen.
Oder im The ExifTool Command Processor mit der "All Keywords"-Vorlage.

Wenn IMatch ein Schlüsselwort "ball" in IPTC/XMP:subject findet und es im Thesaurus nicht auf eine Hierarchie abbilden kann, endet das Schlüsselwort "ball" auf der obersten Ebene.
Lässt Du IMatch statt dessen "Dinge|sportgeräte|ball" schreiben, wird das Schlüsselwort in Deine Hierarchie importiert.
Oder IMatch kann "Dinge|sportgeräte|ball" im Thesaurus finden, wenn es "ball" sucht.


Quote
Ich durfte gerade feststellen dass der Thesaurus nicht über pack und go gesichert wird,

Der Thesaurus ist Bestandteil der Datenbank und wird in der Datenbankdatei gespeichert.
Wenn Du also die Datenbank auf einen anderen Rechner kopierst, ist der Thesaurus auch automatisch da.
« Last Edit: January 14, 2020, 11:29:13 AM by Mario »

spiff

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 51
Hallo Mario,

danke für die Antwort. Ich denke ich konnte meine Kritik nicht gut rüberbringen.

Nehmen wir mal an ich erstelle eine neue, leere Datenbankund lasse die Voreinstellungen von imatch unangetastet. In diese neue Datenbank kopiere ich nur ein RAW+jpg (RAW = Master, .jpg = Version) ohne irgendwelche ITPC / XMP Daten. Jetzt lege ich für den Master, also das RAW ein Hierarchiesches SW mit zwei Ebenen an; Auto --> Reifen. In der SW Kategorie gibt es also nur einen Eintrag: Auto mit dem Kindeintrag Reifen. Jetzt wird dieses hierarchische SW an das jpg probagiert und dabei wird es vollautomatisch in zwei flache SW zerlegt für das jpg in Auto & Reifen. Jetzt möcht ich die Metadaten nicht nur in der DB den Bildern zugeordnet zu haben, sondern in den entsprechenden XMP Containern im .jpg und am RAW (sidecar) und führe deshalb "Befehl" --> "Metadaten schreiben" aus. Jetzt schreibt imatch in das .jpg die beiden flachen SW Auto und Reifen und erkennt beim unmittelbar anschließenden, automatischen Einlesen der Metadaten in die DB eben diese beiden flachen SW neu und importiert diese in die SW Kategorie. In der SW Kategorie habe ich jetzt anstatt einem hierarchischen Eintrag (Auto --> Reifen), drei Einträge (Auto --> Reifen, Auto, Reifen). Und das ohne irgend ein Zutun von mir außer dass ich einen Standard workflow gestartet habe. Wenn ich jetzt noch meinen Thesaurus aus der Datenbank ableite, schieße ich mir diese wirre Struktur aus der SW Kategorie in den Thesaurus. Und das finde ich unpraktikabel.

Gruß Björn

Mario

  • IMatch Developer
  • Administrator
  • *****
  • Posts: 23800
Die Voreinstellungen müssen nicht für alle Anwender und Szenarien richtig sein. Es ist unmöglich alles für alle Anwender, Szenarien und Workflows richtig zu machen. Deshalb bietet IMatch Dir viele Optionen an. Jemand der gerade erst eine Datenbank erstellt hat und nicht viel in der Hilfe gelesen hat wird auch schwerlich gleich mit Versionen und Metadaten-Propagation arbeiten. Viele Anwender nutzen gar keine Versionen. Und nur flache Schlüsselwört-Hierarchien...

Ließ Dir die Hilfe nochmal durch (siehe alle Links die ich in meinen Antworten gepostet habe) und dann konfiguriere IMatch so, wie es für Dich arbeiten soll.

spiff

  • Jr. Member
  • *
  • Posts: 51
Hallo Mario,

danke für die Antwort. Das habe ich gemacht. Ich habe einige Zeit aufgewendet die Einstellungen in Imatch zu konfigurierern und es arbeitet jetzt so wie ich das gerne habe.

Noch ein feedback zu den Einstellungen in den Dateibeziehungen für die Versionen. Wenn ich den Hacken bei "XMP-Daten in Zieldatei löschen" setzte, dann löscht es auch alle Attribute die vom Master in die Version übertragen werden. Das geht dann so ab, in der Minniaturansicht kann ich wenn "propagieren", oder "Daten auf Version übertragen", oder "Metadaten schreiben" angewählt wird kurz sehen wie alle Attribute vom Master auf die Version übertragen werden, aber nach ca. einer Sekunde verschwinden die Attribute (Flagge, Sternbewertung etc.) wieder von der Version. Attribute sind doch aber keine XMP Daten? Wie dem auch sei, wenn ich "XMP-Daten in Zielbereich löschen" nicht aktiviert habe, werden die Attribute an die Version übertragen und bleiben erhalten.

Gruß Björn

Mario

  • IMatch Developer
  • Administrator
  • *****
  • Posts: 23800
Sterne, Labels usw. sind Teil von XMP.
Flaggen sind ein IMatch-Konzept, sollten also davon nicht betroffen sein, Kann das hier auch nicht nachvollziehen.