Author Topic: [German] Imatch macht Probleme bei Laufwerswechsel und Aktualisierung  (Read 187 times)

billy3

  • New Members
  • *
  • Posts: 29
Betriebssystem Win 7 pro 64 bit.
Mein realer Bilderordner beinhaltet 22075 Dateien in verschiedenen Unterordnern.
Dieser Bilderordner ist auf ein externes USB-Laufwerk ausgelagert.
IMatch-Daten (DB [imp] und Sicherungsdateien [impaq]) liegen auf dem internen SSD mit separatem LW-Buchstaben

Problem:
Windows hat für das externe Laufwerk (warum auch immer) einen neuen Laufwerksbuchstaben („G“) generiert.
Ich habe dummerweise IMatch veranlasst, die DB zu aktualisieren. Mehrere Stunden später war diese Aktualisierung abgeschlossen. Ergebnis: angeblich gab es nun ca. 17000 nicht zugewiesene Dateien und einige Hundert nicht kategorisierte. Die Anzahl der Gesamtdateien war nun mit ca. 33500 Pics angegeben.
Daraufhin habe ich eine etwas ältere gesicherte DB neu eingespielt, den Laufwerksbuchstaben über IMatch auf den aktuellen Buchstaben umbenannt. Auf den ersten Blick sah die DB hinsichtlich der Anzahl der Dateien und Kategorien normal aus. Dann habe ich die DB aktualisiert – mit dem Ergebnis, dass nach mehreren Stunden die gesamte Dateienzahl in IMatch wieder mit ca. 33500 Pics (anstatt 22075) sowie ca. 17000 nicht zugewiesene und etliche Hundert nicht kategorisierte Dateien hat.
Wie kann ich den alten Zustand vor dem o. g. Desaster wieder herstellen?

Gruß
billy3

Mario

  • IMatch Developer
  • Administrator
  • *****
  • Posts: 21859
Re: [German] Imatch macht Probleme bei Laufwerswechsel und Aktualisierung
« Reply #1 on: December 10, 2018, 12:59:43 PM »
IMatch verwaltet Laufwerke und Medien anhand des Laufwerksbuchstabens bzw. des UNC-Pfads und der eindeutigen Mediuen-ID. IMatch kann daher auf problemlos mit Wechselmedien umgehen.

Wenn Du Dateien auf ein anderes Laufwerk verschiebst, musst Du IMatch mittels des Relozieren-Befehls mitteilen, wo sich die Dateien nun befinden.
Du kannst ganze Laufwerke oder einzelne Verzeichnisse relozieren. Rechtsklick auf das Laufwerk/Verzeichnis und dann Relozieren auswählen (Relocate).

IMatch prüft dann, ob alle Verzeichnisse in der Datenbank auch im Ziel vorhanden sind und aktualisiert anschließend alle Einträge in der Datenbank, damit sie auf das neue Laufwerk zeigen. Dabei wird nichts neu eingescannt, ein Relocate dauert nur wenige Sekunden. Viele Anwender führen Relocates automatisch über die Portabilitätseinstellungen von IMatch aus, wenn sie IMatch auf verschiedenen Rechnern oder mit Wechselmedien verwenden.

Falls aber der "zuletzt geändert"-Stempel im Dateisystem der Verzeichnisse (oder von Dateien) ist neuer als der Zeitstempel in der Datenbank, führt IMatch einen Rescan durch. Muss auch.

Es sollten dabei aber keine neuen Verzeichnisse oder Dateien gefunden werden, es sei denn, es hat sich wirklich etwas verändert. Oder vielleicht hattest Du vorher (Unter-)Verzeichnisse nur partiell in die Datenbank aufgenommen. Die Logdatei log file listet alle Operationen auf, welche Verzeichnisse neu gefunden wurden, welche Dateien neu gefunden wurden.

billy3

  • New Members
  • *
  • Posts: 29
Re: [German] Imatch macht Probleme bei Laufwerswechsel und Aktualisierung
« Reply #2 on: December 10, 2018, 05:47:40 PM »
hi,

danke für deine schnelle Antwort. In Teilen kann ich dies nachvollziehen. Dass IMatch aber erheblich mehr Dateien findet, als Windows im Explorer unter 'Eigenschaften' anzeigt, ist mir nicht klar.
Weiterhin habe ich mir die Logdatei im Temp- Ordner angesehen. Die trug aber noch das Datum von vor 2 Monaten (ich hatte ja das damalige Backup der DB genommen) in der linken Spalte. Kann es sein, dass sie deshalb nicht aktualisiert war, weil ich seit den letzten 2 Tagen nach Auftreten der 'Macken' auf eine Sicherung der DB verzichtet habe?

Danke vorab für hilfeiche Antworten von dir bzw. den Usern.

Gruß
billy3


Mario

  • IMatch Developer
  • Administrator
  • *****
  • Posts: 21859
Re: [German] Imatch macht Probleme bei Laufwerswechsel und Aktualisierung
« Reply #3 on: December 10, 2018, 05:54:27 PM »
IMatch kann nicht mehe Dateien finden, als im Dateisystem vorhanden sind.

Wenn Du in der DB mehr Dateien hättest als im Dateisystem, würde IMatch die mit dem gelben Warndreieck kennzeichnen (offline file).
Und das würde vermutlich bedeutet, dass Du Verzeichnisse nicht relozierst hast, sondern erneut in die Datenbank aufgenommen - einmal vom ursprünglichen Laufwerk, und dann nochmal vom neuen Laufwerk. Eventuell hast Du nach dem erneuten Einscannen dann ein Relocate durchgeführt und somit quasi zwei Dateien von unterschiedlichen Laufwerken auf einen Eintrag gefaltet. Oder sowas in der Art.

Am besten nochmal den Backup der Datenbank wiederherstellen und dann das Laufwerk relozieren. Das sollte helfen.
Tip: Du kannst Windows so konfigurieren das es immer den gleichen Buchstaben für die gleiche Platte nimmt. Anleitung im Netz.

Die Logdatei wird bei jedem Start von IMatch neu erstellt. Wenn Du eine Logdatei mit alten Datumsangaben hast, ist das nicht die richtige Datei. Gehe zu Hilfe > Support in IMatch und öffne von dort die Logdatei.